Das RKI zu humanen Erkrankungsfällen mit aviärer Influenza A(H7N9)

Ende März 2013 berichtete die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erstmals über das Auftreten eines neuen Vogelgrippevirus A(H7N9) bei drei Patienten im Osten Chinas. Bis zum 24. Januar 2017 haben sich nachweislich mehr als 1.000 Menschen mit A(H7N9) infiziert, die meisten davon in China.

Ende März 2013 berichtete die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erstmals über das Auftreten eines neuen Vogelgrippevirus A(H7N9) bei drei Patienten im Osten Chinas. Bis zum 24. Januar 2017 haben sich nachweislich mehr als 1.000 Menschen mit A(H7N9) infiziert, die meisten davon in China.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.