Schutz vor weiblicher Genitalverstümmelung

Der Bayerische Landtag hat im Oktober 2016 beschlossen, dass die noch fehlenden Maßnahmen zur Qualifizierung von Fachärztinnen und Fachärzten, Hebammen und medizinischem Personal beim Schutz vor weiblicher Genitalverstümmelung vora…

Der Bayerische Landtag hat im Oktober 2016 beschlossen, dass die noch fehlenden Maßnahmen zur Qualifizierung von Fachärztinnen und Fachärzten, Hebammen und medizinischem Personal beim Schutz vor weiblicher Genitalverstümmelung vorangebracht werden sollen. Die Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Melanie Huml, hat in einem Landtagsbericht auf folgende Informationsquellen zu diesem Thema hingewiesen.
» Zu den Informationsquellen

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.