Mittelstand

Akademie startet Kampagne für die Wirtschaft im Saarland

Im Saarland startet ein neues Beratungsprojekt, das sich speziell an Fachkräfte der Gesundheitsbranche richtet

Flickr/Presidencia de la República Mexicana/CC BY 2.0

Flickr/Presidencia de la República Mexicana/CC BY 2.0

„Großes beginnt im Kleinen“ – das ist ein Satz, über den man eine Weile nachdenken kann. Mit diesem Motto signalisiert das Saarland die Aufbruchsstimmung, mit der sich Einwohner, Firmen und viele Unterstützer mit neuen Ideen für die Region miteinander vernetzen. Das war der Ansporn für die Brainjoin Coaching Akademie Saarland, sich gezielt damit zu beschäftigen, was erfolgreiche Regionalstrukturen generell ausmacht und nachhaltige Kommunikation und Wirtschaft positiv beeinflusst.

Nun startet unter dem Motto „Faktor Mensch“ ein Programm für Firmen und Selbstständige, welches einen sehr wesentlichen Bestandteil für Wettbewerbsfähigkeit aufgreift – die Wechselwirkung zwischen Digitalisierungsansprüchen, Wachstum und leistungsfähigen Mitarbeitern.

Horst Kraemer, Gründer der Brainjoin Gruppe D/A/CH und Leiter der Coaching Akademie beschreibt es so: „Wir sind vor fast genau einem Jahr mit einer neuen Niederlassung der Brainjoin Gruppe gezielt an den Standort Saarbrücken gegangen, um die Angebote im Bereich Aus- und Weiterbildung rund um das Thema Coaching und Gesundheitsfürsorge für Fachkräfte der Gesundheitsberufe, Coaches und Trainer für den südwestdeutschen Raum und das Saarland zu intensivieren.“ Auch die Weiterbildungen zum Trauma-Assistenten/Trauma-Assistentin in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie SAARLAND gehören zur Aufgabe der Akademie. Nach einem Jahr Coaching Akademie Saarland wird es nun die Aktion „Faktor Mensch“ geben, die den Unternehmen und Selbstständigen gezieltes neurosystemisches Grundlagenwissen zur Kommunikation und für den Arbeitsalltag im Zusammenhang mit neurobiologischen Faktoren liefert.

Zum Hintergrund erläutert er: „Wir intensivieren gezielt die Kommunikation mit den regionalen Unternehmen. Gerade in Zeiten von Industrie 4.0 mit extrem schnellen Veränderungsprozessen und bei sich rasant ändernden Märkten ist es umso wichtiger, schonend und klug mit den Mitarbeitern als wichtigste Ressource umzugehen, um im Markt zu bestehen und wachsen zu können. Dazu gehören nicht nur die gesetzlichen Vorgaben für die Gefährdungsanalyse körperlicher und psychischer Gesundheit im Unternehmen, sondern generell eine bessere Weiterbildung in puncto Prävention und der Aufbau von Inhouse Kompetenz über mehrere Ebenen. Das neurobiologische Wissen, welches heute genutzt werden kann, bringt Quantensprünge für die Entwicklung des Faktors Mensch als wichtigste Zukunftsressource unserer Gesellschaft und für Unternehmen, die einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil erreichen wollen.“

Die Seminare und Inhouse Veranstaltungen sowie Kooperationen mit Behörden und Verbänden werden individuell durchgeführt. Saarländische Unternehmen, die die vorgegebenen betrieblichen Gefährdungsanalysen nach den gesetzlichen Vorschriften planen, können sich gezielt beraten lassen.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.