Kooperationsprojekte

Kooperationsprojekte im Rahmen der Nationalen Diabetes-Surveillance sind methodische Projekte zur Nutzung von Sekundär- und Registerdaten, welche in Kooperation mit universitären und außeruniversitären Einrichtungen durchgeführt werden. Das Ziel dieser Projekte ist es, bereits vorhandene Datenquellen auf ihre Eignung für die Diabetes-Surveillance zu prüfen und bestehende Datenlücken zu schließen. Das Bundesministerium für Gesundheit fördert die Durchführung der Kooperationsprojekte durch das Robert Koch-Institut.

Kooperationsprojekte im Rahmen der Nationalen Diabetes-Surveillance sind methodische Projekte zur Nutzung von Sekundär- und Registerdaten, welche in Kooperation mit universitären und außeruniversitären Einrichtungen durchgeführt werden. Das Ziel dieser Projekte ist es, bereits vorhandene Datenquellen auf ihre Eignung für die Diabetes-Surveillance zu prüfen und bestehende Datenlücken zu schließen. Das Bundesministerium für Gesundheit fördert die Durchführung der Kooperationsprojekte durch das Robert Koch-Institut.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.