Bericht Gonokokken-Resistenz Netzwerk (GORENET), Juli 2017

Seit 2013 wurde vom Robert Koch-Institut (RKI) im Rahmen des durch das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) geförderten Projekts Gonokokken-Resistenz Netzwerk (GORENET) in Zusammenarbeit mit dem Konsiliarlabor für Gonokokken ein gesamtdeutsches Labor-Netzwerk zur Abbildung der Situation von NG-AMR in Deutschland aufgebaut (Projektlaufzeit 2013-2015). Das Projekt wurde mit dem Ziel durchgeführt, die Datenlage zur Gonokokken-Resistenz in Deutschland zu verbessern, evidenzbasiert bestehende Therapieempfehlungen anpassen zu können sowie Empfehlungen für zielgerichtete Präventionsmaßnahmen im Gesundheitswesen zu entwickeln.

Seit 2013 wurde vom Robert Koch-Institut (RKI) im Rahmen des durch das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) geförderten Projekts Gonokokken-Resistenz Netzwerk (GORENET) in Zusammenarbeit mit dem Konsiliarlabor für Gonokokken ein gesamtdeutsches Labor-Netzwerk zur Abbildung der Situation von NG-AMR in Deutschland aufgebaut (Projektlaufzeit 2013-2015). Das Projekt wurde mit dem Ziel durchgeführt, die Datenlage zur Gonokokken-Resistenz in Deutschland zu verbessern, evidenzbasiert bestehende Therapieempfehlungen anpassen zu können sowie Empfehlungen für zielgerichtete Präventionsmaßnahmen im Gesundheitswesen zu entwickeln.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.