Gesundheitsbedingte Einschränkungen bei alltäglichen Aktivitäten in Deutschland – Fact sheet – JoHM 3/2017

Gesundheitsbedingte Einschränkungen bei alltäglichen Aktivitäten beeinflussen Lebensqualität und persönliches Wohlbefinden. Der Global Activity Limitation Indicator (GALI) wurde entwickelt, um Trends in Aktivitätseinschränkungen im Zeitverlauf zu beobachten. Die GALI-Frage wird als ein- oder mehrstufige Variante verwendet. In der GEDA 2014/2015-EHIS-Befragung wurde sie erstmalig als dreistufige Frage eingesetzt.
Insgesamt geben drei Viertel der Befragten an, keine Aktivitätseinschränkungen zu haben. 18,7 % der Frauen und 17,0 % der Männer sind in der Ausübung ihrer Alltagsaktivitäten mäßig eingeschränkt. Von einer starken Einschränkung berichten 6,4 % der Frauen und 6,8 % der Männer. Der Anteil der Befragten mit Einschränkungen steigt im Altersverlauf an und zeigt deutliche Unterschiede nach dem Bildungsstatus.
Aufgrund der methodischen Veränderungen können die aktuellen Ergebnisse der GALI-Frage nicht mit den Resultaten aus früheren Befragungswellen derselben Studie verglichen werden.

Gesundheitsbedingte Einschränkungen bei alltäglichen Aktivitäten beeinflussen Lebensqualität und persönliches Wohlbefinden. Der Global Activity Limitation Indicator (GALI) wurde entwickelt, um Trends in Aktivitätseinschränkungen im Zeitverlauf zu beobachten. Die GALI-Frage wird als ein- oder mehrstufige Variante verwendet. In der GEDA 2014/2015-EHIS-Befragung wurde sie erstmalig als dreistufige Frage eingesetzt. Insgesamt geben drei Viertel der Befragten an, keine Aktivitätseinschränkungen zu haben. 18,7 % der Frauen und 17,0 % der Männer sind in der Ausübung ihrer Alltagsaktivitäten mäßig eingeschränkt. Von einer starken Einschränkung berichten 6,4 % der Frauen und 6,8 % der Männer. Der Anteil der Befragten mit Einschränkungen steigt im Altersverlauf an und zeigt deutliche Unterschiede nach dem Bildungsstatus. Aufgrund der methodischen Veränderungen können die aktuellen Ergebnisse der GALI-Frage nicht mit den Resultaten aus früheren Befragungswellen derselben Studie verglichen werden.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.