Warnmeldung von Interpol zu Risiken im Umgang mit Fentanyl, Fentanylderivaten und sonstigen synthetischen Opioiden

Düsseldorf, 2.10.2017. Fentanyl ist bis zu hundertundzwanzig mal stärker als Morphium und wird als Pulver, Tabletten, Flüssigkeit, Pflaster und Sprays verwendet.
Kontaminationswege bestehen grundsätzlich über

Einatmen,

Düsseldorf, 2.10.2017. Fentanyl ist bis zu hundertundzwanzig mal stärker als Morphium und wird als Pulver, Tabletten, Flüssigkeit, Pflaster und Sprays verwendet. Kontaminationswege bestehen grundsätzlich über Einatmen, ...

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.