MF1: Bioinformatik

Die rapide Entwicklung von Hochdurchsatztechnologien für die Proteom- und Genomanalyse erlaubt zunehmend detaillierte Einblicke in biomedizinische Fragestellungen. In einem einzigen Versuch können Milliarden von Basen eines Genoms sequenziert oder die Massen von Millionen von Peptiden bestimmt werden. Die zeitnahe Gewinnung wissenschaftlicher Erkenntnis aus solch riesigen Datenmengen stellt die existierenden Algorithmen und Computerressourcen vor immer neue Herausforderungen.

Die rapide Entwicklung von Hochdurchsatztechnologien für die Proteom- und Genomanalyse erlaubt zunehmend detaillierte Einblicke in biomedizinische Fragestellungen. In einem einzigen Versuch können Milliarden von Basen eines Genoms sequenziert oder die Massen von Millionen von Peptiden bestimmt werden. Die zeitnahe Gewinnung wissenschaftlicher Erkenntnis aus solch riesigen Datenmengen stellt die existierenden Algorithmen und Computerressourcen vor immer neue Herausforderungen.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.