Wirkstoff AKTUELL Mirabegron

Ab Juni 2014 war Mirabegron ein Jahr lang auf dem deutschen Markt. Nachdem der G-BA für Mirabegron keinen Zusatznutzen festgestellt hatte, nahm der pharmazeutische Unternehmer sein Präparat wieder vom Markt. Nach wie vor liegt keine hinreichende Evidenz dafür vor, dass das Betasympathomimetikum Mirabegron in der Indikation überaktive Blase gegenüber Anticholinergika einen Zusatznutzen zeigt. Mittel der ersten Wahl sind weiterhin die kostengünstigen Anticholinergika. Bei Auftreten von Nebenwirkungen (z. B. Mundtrockenheit) oder Kontraindikationen gegen Anticholinergika (z. B. Glaukom) kann das inzwischen wieder in den Markt eingeführte Mirabegron als therapeutischer Versuch eingesetzt werden.

Ab Juni 2014 war Mirabegron ein Jahr lang auf dem deutschen Markt. Nachdem der G-BA für Mirabegron keinen Zusatznutzen festgestellt hatte, nahm der pharmazeutische Unternehmer sein Präparat wieder vom Markt. Nach wie vor liegt keine hinreichende Evidenz dafür vor, dass das Betasympathomimetikum Mirabegron in der Indikation überaktive Blase gegenüber Anticholinergika einen Zusatznutzen zeigt. Mittel der ersten Wahl sind weiterhin die kostengünstigen Anticholinergika. Bei Auftreten von Nebenwirkungen (z. B. Mundtrockenheit) oder Kontraindikationen gegen Anticholinergika (z. B. Glaukom) kann das inzwischen wieder in den Markt eingeführte Mirabegron als therapeutischer Versuch eingesetzt werden.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.