Wirtschaft

Schlaganfall-Therapie: Brainomix mobilisiert Millionen für KI

Brainomix setzt bei KI-assistierter Behandlung von Schlaganfallpatienten auf Partnerschaft mit Boehringer Ingelheim.

Brainomix, ein Unternehmen im Bereich der medizinischen Bildgebung, das die schnelle Diagnose und Behandlung von Schlaganfallpatienten mit künstlicher Intelligenz (KI) voranbringen will, hat Finanzmittel in Höhe von 7 Millionen Pfund mobilisiert, um seine Software auf den weltweiten Healthcare-Markt zu bringen.

Boehringer Ingelheim Venture Fund (BIVF), der Risikokapitalfonds des globalen Pharmakonzerns Boehringer Ingelheim, eine treibende Kraft im Bereich Schlaganfall, hat sich an der Finanzierungsrunde beteiligt, die von dem erfahrenen Universitäts-Investor Parkwalk Advisors angeführt wird. Die bestehenden Investoren Chimera Partners and Oxford University Innovation Fund beteiligten sich ebenfalls.

Schnellere Behandlungsentscheidungen

Brainomix‚ Flagship-Softwarelösung e-ASPECTS nutzt KI, um eine schnelle und standardisierte Beurteilung der CT-Scans von Schlaganfallpatienten zu ermöglichen. Dadurch sollen schnelle und konsistente Behandlungsentscheidungen durch Gesundheitsversorger unterstützt werden – unabhängig von Erfahrung und Expertise.

Das Funktionsprinzip der Software basiert auf der Automatisierung der ASPECTS-Methode (Alberta Stroke Program Early CT Score). e-ASPECTS ist ein klinisches Support-Tool für Ärzte, das einen besseren Behandlungserfolg von Schlaganfallpatienten bei deutlich geringeren Gesamtkosten ermöglichen soll.

Weitere Marktdurchdringung

Durch die Finanzspritze ist Brainomix in der Lage, die Kommerzialisierung seiner intelligenten Softwarelösungen für medizinische Bildgebung und Workflow zu forcieren und seine Marktdurchdringung rund um den Globus voranzutreiben.

Dr. Frank Kalkbrenner, Geschäftsführer des Boehringer Ingelheim Venture Fund, sagte: „Brainomix ist ein Hochtechnologieunternehmen mit beispiellosem Fachwissen im Bereich der innovativen Schlaganfalltherapie. Die e-ASPECTS-Lösung ist für Ärzte in der anspruchsvollen Akutpflege ein wichtiges Support-Tool und ein großer Fortschritt bei der schnellen und konsistenten Schlaganfalldiagnose.“

 

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.