Hinweise zur Malaria-Diagnostik bei VHF-Verdacht

Wenn der Verdacht auf eine reiseassoziierte Infektion mit einem Erreger eines viral-hämorrhagischen Fiebers (VHF) bei einem fiebrigen Patienten besteht, sollte trotzdem zunächst immer (auch) an Malaria gedacht werden, die unverzüglich behandelt werden …

Wenn der Verdacht auf eine reiseassoziierte Infektion mit einem Erreger eines viral-hämorrhagischen Fiebers (VHF) bei einem fiebrigen Patienten besteht, sollte trotzdem zunächst immer (auch) an Malaria gedacht werden, die unverzüglich behandelt werden muss. Während Infektionen mit VHF-Erregern nur sehr selten außerhalb von Endemie- und Epidemiegebieten, vor allem in Afrika, diagnostiziert werden, wurden in Deutschland im Durchschnitt der Jahre 2012-2016 pro Monat 44 Fälle von Malaria nach Afrikaaufenthalten erkannt und gemäß IfSG gemeldet.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.