Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Angebot: Vollzeit E 14 TVöD befristet bis zum 30. April 2020
Aufgabe: Die Entwicklung einer neuartigen, leicht anzuwendenden persönlichen Schutzausstattung (PSA) für den Umgang mit hochkontagiösen Patienten zur Vermeidung von Ansteckungsfällen unter professionellen Hilfskräften
Wir suchen (w/m): Personen mit einem abgeschlossenen Studium einer Naturwissenschaft, Ingenieurwissenschaften oder einer angrenzenden Disziplin

Bewerbungsfrist: 03.09.2017

Das S4-Labor im Robert Koch-Institut

In einem Labor der höchsten Schutzstufe (S4) können Krankheitserreger wie Ebola-, Marburg-, oder Lassaviren sicher untersucht werden. Das Robert Koch-Institut ist das einzige Bundesinstitut im humanmedizinischen Bereich mit einem S4-Labor.
Das Labor besitzt eine eigene Luft-, Strom- und Wasserversorgung. Wissenschaftler und technische Assistenten arbeiten darin in Vollschutzanzügen; mehrstufige Sicherheitssysteme verhindern, dass die Erreger ins Freie gelangen. Derzeit befindet sich das Labor noch in der Testphase: die technischen Geräte und Systeme werden überprüft, Arbeitsabläufe, Wartungs- und Notfallprozesse intensiv trainiert. Während der Testphase wird im S4-Labor ausschließlich mit Erregern einer niedrigeren Risikogruppe (RG2) gearbeitet.

Verwaltungsmitarbeiterin/Verwaltungsmitarbeiter

Angebot: Vollzeit E 5 TVöD befristet für die Dauer eines Jahres
Aufgabe: Erstellung und Bearbeitung von Dokumenten in deutscher Sprache, Beschaffung von Verbrauchsmaterialien bzw. Aufgabe von Bestellungen, usw.
Wir suchen (w/m): Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung im Bereich Verwaltung (Fachangestellte/-r für Bürokommunikation, Verwaltungsfachangestellte/-r oder vergleichbare Ausbildung) oder im Bereich Bürokommunikation (Kauffrau/Kaufmann für Bürokommunikation) mit Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung

Bewerbungsfrist: 3.09.2017

Bericht Gonokokken-Resistenz-Netzwerk (GORENET), Juli 2016

Seit 2013 wurde vom Robert Koch-Institut (RKI) im Rahmen des durch das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) geförderten Projekts Gonokokken-Resistenz Netzwerk (GORENET) in Zusammenarbeit mit dem Konsiliarlabor für Gonokokken ein gesamtdeutsches Labor-Netzwerk zur Abbildung der Situation von NG-AMR in Deutschland aufgebaut (Projektlaufzeit 2013-2015). Das Projekt wurde mit dem Ziel durchgeführt, die Datenlage zur Gonokokken-Resistenz in Deutschland zu verbessern, evidenz­basiert bestehende Therapie­empfehlungen anpassen zu können sowie Empfehlungen für zielgerichtete Präventions­maßnahmen im Gesundheits­wesen zu entwickeln.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Angebot: befristet bis zum 30.04.2018 (mit Option auf Verlängerung), Teilzeit mit 75 % , E 13 TVöD
Aufgabe: Überprüfung der Wirksamkeit der Nationalen Kohorte (NAKO-Gesundheitsstudie)-internen Qualitätssicherungsmaßnahmen mit Bezug auf Datenbanken, Datentransfer und Datenqualitätsanalysen
Wir suchen (w/m): Personen mit abgeschlossenem Hochschulstudium (Uni-Diplom oder Masterabschluss) der Natur-, Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften (z.B. Statistik, Mathematik, Psychologie, Soziologie, Volks-, Betriebswirtschaft)

Bewerbungsfrist: 03.09.2017