Stimulation der Nervenzellen

Wirbelsäulen-Implantat gibt Hoffnung bei Querschnittslähmung

Ein hauchdünnes Implantat im Rückenmark soll die Nerven von Gelähmten reaktivieren. Ein Mikro-Chip sendet elektrische Signale und überrückt so den Schaden, der etwa bei einer Querschnittslähmung entsteht. Dank der weichen und flexiblen Form kann der Chip jahrelang getragen werden. Im Tierversuch zeigten sich keine Abstoßungsreaktionen.