Keine Rücksicht

Umdenken bei Unternehmen notwendig: Stress bei der Arbeit macht krank

Der Stress für Arbeitnehmer nimmt immer mehr zu. Jeder zweite Angestellte kommt trotz einer ansteckenden Krankheit zur Arbeit. Zu viel zu erledigende Arbeit und Angst vor Jobverlust sind die Gründe. Das schadet den kranken Mitarbeitern und den Kollegen. Ganz abgesehen davon, dass der Stress auch dazu führt, dass viele am Arbeitsplatz essen, wo es nur so von Bakterien wimmelt.

Stress und Burnout

Gesunde Mitarbeiter kennen die eigene Belastungs-Grenze

Wenn Anforderungen steigern, müssen Angestellte darauf Acht geben, ihr Arbeitsverhalten nicht zulasten ihrer Gesundheit anzupassen. Krankschreibungen und Ausfälle aufgrund von Stress und Burnout schaden nicht nur der Belegschaft, sondern führen einen hohen wirtschaftlichen Schaden herbei. Wer seine Überforderung offen kommuniziert, gibt dem Unternehmen die Möglichkeit, zu steuern.