Aktuelle Informationen zum Ebolafieber-Ausbruch in der Demokratischen Republik Kongo, Provinzen Nord-Kivu und Ituri

Am 30.07.2018 berichteten die kongolesischen Gesundheitsbehörden erstmals über mindestens 12 Personen, die an einer unbekannten Erkrankung mit Ebolafieber-ähnlicher Symptomatik (Fieber, Blutungen, Erbrechen, Durchfall) im Nordosten der Demokratischen R…

Am 30.07.2018 berichteten die kongolesischen Gesundheitsbehörden erstmals über mindestens 12 Personen, die an einer unbekannten Erkrankung mit Ebolafieber-ähnlicher Symptomatik (Fieber, Blutungen, Erbrechen, Durchfall) im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo (Provinz Nord-Kivu) verstorben sind. Seitdem wurden in den Provinzen Nord-Kivu und Ituri mehr als 140 bestätigte und wahrscheinliche Fälle von Ebolafieber registriert, etwa zwei Drittel der Betroffenen sind daran gestorben.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.