Krankenkasse

Continentale zahlt Millionen an Kunden zurück

Dortmunder Versicherer belohnt kostenbewusstes Verhalten / Auch in Zukunft können Versicherte mit Auszahlungen rechnen

Die Continentale Krankenversicherung erstattet ihren Kunden eigenen Angaben zufolge 124 Millionen Euro. Von der Beitragsrückerstattung und der garantierten Pauschalleistung profitierten demnach insgesamt beinahe 270.000 Versicherte. Voraussetzung für die Zahlung ist: Die Kunden haben 2017 keine Rechnungen eingereicht.

Der Dortmunder Versicherer honoriert das kosten- und gesundheitsbewusste Verhalten jedes einzelnen Kunden, der im letzten Jahr keine Leistungen in Anspruch genommen hat. So erhielten mehr als 87.000 Versicherte für das Jahr 2017 Beitragsrückerstattungen in Höhe von rund 81 Millionen Euro. Davon entfielen etwa 60 Millionen Euro auf die erfolgsabhängige Beitragsrückerstattung. In den Vollversicherungstarifen ECONOMY und COMFORT bekamen die Versicherten außerdem 21 Millionen Euro in Form einer garantierten Beitragsrückerstattung. Durchschnittlich erhielt so jeder der begünstigten Kunden rund 934 Euro und damit einen erheblichen Teil seiner 2017 gezahlten Prämien zurück. Auf diesem Weg profitierten viele Versicherte vom erfolgreichen Geschäftsjahr des Krankenversicherers. Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit lässt die Continentale ihre Überschüsse den Mitgliedern zugutekommen.

Zusätzlich überwies die Continentale 43 Millionen Euro im Rahmen einer garantierten Pauschalleistung an 182.800 leistungsfreie Voll- und Zusatzversicherte. Das entspricht im Durchschnitt rund 235 Euro pro Person.

Beitragsrückerstattung auch für 2018 und 2019 sicher

Auch in Zukunft können Continentale-Versicherte in den entsprechenden Tarifen mit Auszahlungen rechnen, sofern sie keine Rechnungen einreichen: Die erfolgsabhängige Beitragsrückerstattung für die Geschäftsjahre 2018 und 2019 ist bereits beschlossen.

Die Continentale Krankenversicherung ist die Muttergesellschaft des Continentale Versicherungsverbundes. Sie ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit. Als Versicherungsverein ist die Continentale geschützt gegen Übernahmen. Gegründet wurde sie 1926 in Dortmund aus der Eigeninitiative einiger Anhänger der Naturheilkunde heraus.

Heute verwaltet die Continentale Krankenversicherung die Verträge von rund 1,4 Millionen versicherten Personen und Beitragseinnahmen von rund 1,7 Milliarden Euro. Ihre Produktpalette reicht von der privaten Krankenvollversicherung über umfangreiche Zusatzversicherungen. Damit gehört die Continentale Krankenversicherung zu den zehn größten privaten Krankenversicherern Deutschlands.

 

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.