Daten zu Anti­biotika­resistenz und Anti­biotika­ver­brauch für 2017 abrufbar

Das Robert Koch-Institut hat am 10.9.2018 wichtige Daten zur Antibiotika-Resistenz des Jahres 2017 veröffentlicht. Die beiden Überwachungssysteme Antibiotika-Resistenz-Surveillance (ARS) und Antibiotikaverbrauchs-Surveillance (AVS) liefern entscheidend…

Das Robert Koch-Institut hat am 10.9.2018 wichtige Daten zur Antibiotika-Resistenz des Jahres 2017 veröffentlicht. Die beiden Überwachungssysteme Antibiotika-Resistenz-Surveillance (ARS) und Antibiotikaverbrauchs-Surveillance (AVS) liefern entscheidende Referenzdaten und Informationen zur Resistenzentwicklung und zum Antibiotikaverbrauch für 2017. Ohne diese Daten können eingeleitete Maßnahmen zur Verbesserung der Antibiotika-Resistenz nicht überprüft und Defizite nicht erkannt werden. Die wichtigsten Grundsätze zur Eindämmung von Resistenzen sind die Vermeidung von Infektionen durch gute Hygiene und der Einsatz von Antibiotika nur dann, wenn es notwendig und sinnvoll ist. Mit dem Auf- und Ausbau der Surveillancesysteme setzt das Robert Koch-Institut ein wichtiges Ziel der Deutschen Antibiotika-Resistenz-Strategie (DART2020) um.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.