Das regionale Treffen der International Association of National Public Health Institutes (IANPHI) in Chișinău, Moldau

Vom 7. bis 9. April 2019 trafen sich die Direktoren der europäischen nationalen Public Health Institute in Chișinău, Moldau. Die europäische Sektion ist Teil des internationalen Netzwerks IANPHI (International Association of National Public Health Inst…

Vom 7. bis 9. April 2019 trafen sich die Direktoren der europäischen nationalen Public Health Institute in Chișinău, Moldau. Die europäische Sektion ist Teil des internationalen Netzwerks IANPHI (International Association of National Public Health Insti-tutes), das seit seiner Gründung im Jahr 2006 mit 39 Mitgliedern auf 109 Mitglieder aus 95 Ländern angewachsen ist. Ziel von IANPHI ist es, die für Public Health auf Regierungsebene verantwortlichen nationalen Institute (NPHI) miteinander in Kontakt zu bringen, den Kontakt zu pflegen und damit die NPHI zu stärken. Konkret erwächst die gegenseitige Unterstützung aus dem Austausch von Erfahrungen und Expertise, es findet aber auch ein Austausch von Experten statt. Der Peer-to-Peer-Ansatz wird mithilfe gezielter Investitionen verfolgt, um langfristig zu nationaler Eigenständigkeit zu führen

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.