Kontakt­personen­nach­ver­folgung bei respira­to­rischen Erkran­kungen durch das neuartige Corona­virus (2019-nCoV)

Grundsätzlich gilt die Einschätzung der individuellen Situation des Geschehens durch das lokal zuständige Gesundheitsamt. Eine Kontaktpersonennachverfolgung sollte erfolgen bei Auftreten eines wahrscheinlichen oder bestätigten Falles mit 2019-nCoV-Infe…

Grundsätzlich gilt die Einschätzung der individuellen Situation des Geschehens durch das lokal zuständige Gesundheitsamt. Eine Kontaktpersonennachverfolgung sollte erfolgen bei Auftreten eines wahrscheinlichen oder bestätigten Falles mit 2019-nCoV-Infektion gemäß Falldefinition des RKI, einschließlich nach Flugreise eines wahrscheinlichen oder bestätigten Falles mit 2019-nCoV, der während des Fluges symptomatisch war, unabhängig von der Flugdauer und wenn der Flug nicht länger als 28 Tage zurück gelegen hat.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.