Bestandsaufnahme verfügbarer Evidenz und Schließung von Evidenzlücken – Bericht aus dem National Institute for Health and Care Excellence (NICE) – JoHM S3/2020

Das National Institute for Health and Care Excellence (NICE) wendet seit über zwölf Jahren Grundsätze der evidenzbasierten Medizin im Zusammenhang mit Public- Health-Problemen an, was in der Konsequenz das Praktizieren evidenzbasierter Public Health (E…

Das National Institute for Health and Care Excellence (NICE) wendet seit über zwölf Jahren Grundsätze der evidenzbasierten Medizin im Zusammenhang mit Public- Health-Problemen an, was in der Konsequenz das Praktizieren evidenzbasierter Public Health (EBPH) bedeutet. Dabei hat NICE als Organisation grundlegende Prinzipien festgelegt, die bei der Entwicklung aller evidenzbasierten NICE-Leitlinien berücksichtigt werden. Eines dieser Prinzipien stellt die Verwendung der „bestmöglich verfügbaren Evidenz“ dar. Als Grundlage für die Entwicklung von Leitlinien im Bereich Public Health führt NICE somit grundsätzlich eine Bestandsaufnahme zur bestehenden Evidenzbasis durch.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.