Konzeptionelle Fragen im Zusammenhang mit der Entwicklung, Durchführung und Evaluation von Interventionen – JoHM S3/2020

Die Konzeptualisierung von Public-Health-Interventionen als Ereignisse in komplexen Systemen stellt einen
zentralen Ausgangspunkt für diesen Beitrag dar [1]. Wichtig ist, dass Entwicklung, Evaluation und Implementierung von Interventionen selten in ein…

Die Konzeptualisierung von Public-Health-Interventionen als Ereignisse in komplexen Systemen stellt einen zentralen Ausgangspunkt für diesen Beitrag dar [1]. Wichtig ist, dass Entwicklung, Evaluation und Implementierung von Interventionen selten in einer linearen Abfolge eintreten, sondern eher zyklisch ablaufen und iterativen Prozessen folgen. Die Generierung von Forschungsevidenz über diese Phasen hinweg bezieht im Idealfall verschiedene Public-Health-Stakeholder ein, um politikrelevante Evidenz zu erzeugen.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.