Versorgung von chronisch Kranken in Deutschland – Herausforderungen in Zeiten der COVID-19-Pandemie – Journal of Health Monitoring S10/2020

Abstract: Die medizinische Versorgung wird durch die COVID-19-Pandemie vor große Herausforderungen gestellt. Das vorliegende Scoping Review trägt Hinweise auf bisherige Veränderungen der Versorgungsangebote und der Inanspruchnahme sowie mögliche gesund…

Abstract: Die medizinische Versorgung wird durch die COVID-19-Pandemie vor große Herausforderungen gestellt. Das vorliegende Scoping Review trägt Hinweise auf bisherige Veränderungen der Versorgungsangebote und der Inanspruchnahme sowie mögliche gesundheitliche Folgen für ausgewählte Gruppen chronisch kranker Menschen in Deutschland zusammen. Der Fokus liegt auf Krebserkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes mellitus und psychischen Störungen. Empirische Daten liegen überwiegend für den stationären Bereich vor und zeigen einen deutlichen Rückgang stationärer Behandlungen im März/April 2020 im Bereich der Onkologie und der Kardiologie sowie bei psychischen Störungen. Für kardiovaskuläre Notfälle wie Herzinfarkt und Schlaganfall wurde ein Rückgang vor allem bei leichteren Fällen beobachtet. Bislang liegen einige Hinweise auf verzögerte Inanspruchnahme, jedoch keine Hinweise auf Beeinträchtigung der Notfallversorgung durch Anpassung stationärer Versorgungskapazitäten vor. Im ambulanten Bereich kam es für alle betrachteten Krankheitsgruppen zu umfassenden Anpassungen der Versorgungsangebote. Die empirische Datenlage ist insgesamt noch sehr begrenzt. Insbesondere liegen kaum Daten zu gesundheitlichen Auswirkungen durch Veränderungen in der Versorgung vor. Es besteht dringender Bedarf für kontinuierliche Begleit- und Evaluationsforschung auf der Basis von Versorgungsdaten und epidemiologischer Daten.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.