Corona-Warn-App: So verhindern Sie als Organisator/in eines Events den Missbrauch der Eventregistrierung

Die Corona-Warn-App setzt grundsätzlich auf einen vernünftigen und verantwortungsvollen Umgang ihrer Nutzerinnen und Nutzer mit den zur Verfügung gestellten Funktionalitäten. Ein Missbrauch der Eventregistrierung – z.B. dadurch, dass Menschen sich bei …

Die Corona-Warn-App setzt grundsätzlich auf einen vernünftigen und verantwortungsvollen Umgang ihrer Nutzerinnen und Nutzer mit den zur Verfügung gestellten Funktionalitäten. Ein Missbrauch der Eventregistrierung – z.B. dadurch, dass Menschen sich bei Veranstaltungen einchecken, ohne tatsächlich vor Ort zu sein – kann daher nicht vollständig ausgeschlossen werden. Um die Missbrauchsgefahr so gering wie möglich zu halten, fordern wir alle Nutzenden zu einem verantwortungsvollen Umgang mit den Check-Ins auf. Dazu zählt insbesondere die QR-Codes zum Check-In nur den Teilnehmenden an der betreffenden Veranstaltung zur Verfügung zu stellen und nicht über digitale Medien o.ä. zu veröffentlichen. Außerdem empfehlen wir, QR-Codes regelmäßig, mindestens jedoch einmal täglich zu erneuern. Systemseitig wurden zudem verschiedene technische Maßnahmen ergriffen, um die Missbrauchsgefahr zu reduzieren.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.