Multidisziplinärer COVID-19-Unterstützungsbesuch im Iran (19. November bis 7. Dezember 2021)

Vom 19. November bis zum 7. Dezember 2021 fand ein multidisziplinärer COVID-19-Unterstützungsbesuch im Iran statt. Er folgte auf den Besuch einer iranischen Delegation am RKI im Juni 2021, bei dem bereits gemeinsame Interessen und Arbeitsbereiche anger…

Vom 19. November bis zum 7. Dezember 2021 fand ein multidisziplinärer COVID-19-Unterstützungsbesuch im Iran statt. Er folgte auf den Besuch einer iranischen Delegation am RKI im Juni 2021, bei dem bereits gemeinsame Interessen und Arbeitsbereiche angerissen wurden, darunter die COVID-19-Lage, Impfprävention, syndromische Surveillance und Containment Scouts. Der Iran ist im Hinblick auf seine Einwohnerzahl ähnlich groß wie Deutschland und war eines der ersten stark betroffenen Länder in der COVID-19-Pandemie; im Zeitraum von August bis September 2021 traf das Land eine schwere dritte Welle. Die öffentliche Gesundheitsversorgung ist kostenfrei, jedoch erschweren geltende Sanktionen einige Bereiche der Pandemie-Response deutlich, z.B. die Beschaffung von Material und Reagenzien im Bereich der Labordiagnostik.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.