Sexual- und Verhütungsverhalten von jungen Erwachsenen in Deutschland – Ergebnisse aus KiGGS Welle 2 – Focus – JHealthMonit 2/2022

Abstract: Das Sexualverhalten ist ein wichtiger Aspekt der sexuellen Gesundheit. Fragen zum Sexual- und Verhütungsverhalten wurden den 18-jährigen und älteren Teilnehmenden der KiGGS-Kohorte in KiGGS Welle 2 gestellt. In die Auswertung, die mittels Gew…

Abstract: Das Sexualverhalten ist ein wichtiger Aspekt der sexuellen Gesundheit. Fragen zum Sexual- und Verhütungsverhalten wurden den 18-jährigen und älteren Teilnehmenden der KiGGS-Kohorte in KiGGS Welle 2 gestellt. In die Auswertung, die mittels Gewichtung an die Alters- und Geschlechtsverteilung der deutschen Bevölkerung angepasst wurde, gingen Daten von 2.966 Frauen und 2.206 Männern ein. Mehr als die Hälfte der Befragten gibt den ersten Geschlechtsverkehr vor Erreichen der Volljährigkeit an (Frauen: 61 %, Männer: 53 %). Frauen berichten ein niedrigeres Alter als Männer. Im Hinblick auf die Anzahl an gegengeschlechtlichen Sexualpartnern beziehungsweise -partnerinnen in den letzten zwölf Monaten geben knapp 69 % der Frauen und 58 % der Männer an, einen Kontakt gehabt zu haben. Drei oder mehr Sexualpartnerinnen beziehungsweise -partner berichten 11 % der Frauen und 20 % der Männer. 7,4 % der Frauen haben gleichgeschlechtliche und 1,4 % sowohl gleich- als auch gegengeschlechtliche Sexualkontakte, bei den Männern sind es 2,8 % und 0,4 %. Gefragt nach der Art der Verhütung beim letzten Geschlechtsverkehr geben etwa zwei Drittel der Frauen und mehr als die Hälfte der Männer die Pille an; ein Kondom verwenden etwa 44 % der Frauen und rund zwei Drittel der Männer. Knapp ein Drittel der befragten Frauen hat bereits die „Pille danach“ eingenommen. Insgesamt können die Ergebnisse dazu beitragen, Präventions- und Aufklärungskampagnen zur sexuellen und reproduktiven Gesundheit zu unterstützen.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.