Festakt zum Abschluss der Podcastserie „Erinnerungszeichen“ über ehemalige jüdische Mitarbeitende des RKI

Das Robert Koch-Institut (RKI) war als staat­liche Forschungs­einrichtung des öffent­lichen Gesund­heits­wesens eng in die natio­nal­sozia­listi­sche Gewalt­politik ein­ge­bun­den. Min­destens zwölf Wissen­schaftler­*innen und Assistent­*innen mussten …

Das Robert Koch-Institut (RKI) war als staat­liche Forschungs­einrichtung des öffent­lichen Gesund­heits­wesens eng in die natio­nal­sozia­listi­sche Gewalt­politik ein­ge­bun­den. Min­destens zwölf Wissen­schaftler­*innen und Assistent­*innen mussten im Früh­jahr 1933 auf­grund ihrer jüdi­schen Herkunft das Institut verlassen.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.

Festakt zum Abschluss der Podcastserie „Erinnerungszeichen“ über ehemalige jüdische Mitarbeitende des RKI

Das Robert Koch-Institut (RKI) war als staat­liche Forschungs­einrichtung des öffent­lichen Gesund­heits­wesens eng in die natio­nal­sozia­listi­sche Gewalt­politik ein­ge­bun­den. Min­destens zwölf Wissen­schaftler­*innen und Assistent­*innen mussten …

Das Robert Koch-Institut (RKI) war als staat­liche Forschungs­einrichtung des öffent­lichen Gesund­heits­wesens eng in die natio­nal­sozia­listi­sche Gewalt­politik ein­ge­bun­den. Min­destens zwölf Wissen­schaftler­*innen und Assistent­*innen mussten im Früh­jahr 1933 auf­grund ihrer jüdi­schen Herkunft das Institut verlassen.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.