GrippeWeb-Wochenbericht

Die für die Bevölkerung in Deutschland geschätzte Rate von Personen mit einer neu aufgetretenen akuten Atemwegserkrankung mit Fieber, Husten oder Halsschmerzen (ARE) ist in der 47. Kalenderwoche (KW) (21.11. – 27.11.2022) im Vergleich zur Vorwoche deut…

Die für die Bevölkerung in Deutschland geschätzte Rate von Personen mit einer neu aufgetretenen akuten Atemwegserkrankung mit Fieber, Husten oder Halsschmerzen (ARE) ist in der 47. Kalenderwoche (KW) (21.11. – 27.11.2022) im Vergleich zur Vorwoche deutlich gestiegen (9,9 %; Vorwoche: 8,4 %). Die Rate der grippeähnlichen Erkrankungen (ILI, definiert als ARE mit Fieber) ist im Vergleich zur Vorwoche ebenfalls gestiegen (3,0 %; Vorwoche: 2,6 %). Die Gesamt-ARE-Rate und die Gesamt-ILI-Rate liegen in der 47. KW 2022 über dem Bereich der Vorjahre und die ARE-Rate auf einem Niveau, das z. B. zum Höhepunkt der starken Grippewelle in der Saison 2017/18 beobachtet wurde.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.