Public Health Impact-Analysen im Verbund mit Public Health Akteurinnen und Akteuren

Das Projekt Public Health Impact-Analysen – PHIA – zielt darauf ab, Faktoren zum Erhalt der gesundheitsbezogenen Lebensqualität zu erkennen und wirksame Public Health-Interventionen zu identifizieren. Darüber hinaus werden Auswirkungen emergenter Publi…

Das Projekt Public Health Impact-Analysen – PHIA – zielt darauf ab, Faktoren zum Erhalt der gesundheitsbezogenen Lebensqualität zu erkennen und wirksame Public Health-Interventionen zu identifizieren. Darüber hinaus werden Auswirkungen emergenter Public Health-Risiken auf die Gesundheit der Bevölkerung analysiert. Um diese Ziele zu erreichen, setzt das Projekt auf Methoden der Evidenzsynthese und der Maßnahmenevaluation, die gemeinsam mit Kooperationspartnerinnen und -partnern in Teilprojekten eingesetzt werden. Bisher geförderte Teilprojekte haben beispielsweise die weltweite Literatur zu Symptomen von Long-COVID analysiert, Priorisierungskriterien für die Durchführung von Maßnahmenevaluationen identifiziert und neue Erhebungsansätze für Gesundheitssurveys des RKI erprobt.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.

Comments are closed.