Ärzte fühlen sich stigmatisiert

Ärzte wollen Namen für Antikorruptionsgesetz nicht preisgeben

Die Bundesregierung will die Namen aller Ärzte veröffentlichen, die Zuwendungen von der Pharmaindustrie erhalten – auch wenn es sich dabei um Kugelschreiber und Notizblöcke handelt. Das geht vielen Medizinern zu weit. Die Pharmaindustrie begrüßt das Gesetz. Ärzte hingegen fühlen sich stigmatisiert und unter den Generalverdacht der Korruption gestellt.

Vernetzung des Gesundheitssystems

BDI: Krankenversicherte verhalten sich beim digitalen Wandel schizophren

Der Datenschutz in Deutschland behindert die Modernisierung des Gesundheitssystems. Dass Krankenversicherte sich gegen die elektronische Gesundheitskarte wehren, gleichzeitig aber Daten über Apps preisgeben, grenzt für BDI-Geschäftsführer Markus Kerber an Schizophrenie. Auch das geplante E-Health-Gesetz der Bundesregierung setzt keine verbindlichen Maßstäbe für die Digitalisierung des Gesundheitssystems.

Das neue Wohnzimmer

Krank zu Haus: Smartphones reduzieren Arztbesuche

Die Digitalisierung der Gesellschaft und die Personalisierung der Medizintechnik ermöglichen ganz neue Versorgungsmodelle. So könnte ein großer Teil aller Routineuntersuchung künftig vollautomatisch von zu Hause aus erfolgen. Den Startschuss dafür liefern Life-Science-Unternehmen, die zusammen mit privaten und öffentlichen Investoren Innovationen auf dem Gesundheitsmarkt platzieren wollen.