500 Millionen Euro

Nach Ebola: Weltbank startet Pandemie-Versicherung

Mit einem Umfang von 500 Millionen US-Dollar will die Weltbank in den kommenden drei Jahren eine Versicherungskomponente für drohende Pandemien zur Verfügung stellen. Ebola hat gezeigt, was passiert, wenn nicht frühzeitig und richtig reagiert wird. Noch immer seien Pandemien eine der größten Gefahren, so die Weltbank. Die neue Versicherung soll vor allem ärmeren Ländern helfen.

Kritiker sprechen von Beitragsmissbrauch

Lockangebot: Krankenkasse wegen Gratis-Massagen in der Kritik

Die Barmer GEK hat ihren Kunden auf dem Musikfestival Wacken Gratis-Nackenmassagen gegen exzessives Headbanging angeboten. Dadurch hat sie eine Diskussion darum angestoßen, was eine Krankenkasse mit den Versicherungs-Beiträgen machen darf und was nicht. Kritiker sehen in dem Lockangebot einen Beitragsmissbrauch – und die Auswüchse des Konkurrenz-Drucks unter den Versicherungen.